Kontakt / Übersicht / Start  
          2007
 

Sergio Bernardi
"Der Rhythmus des Lebens und des Todes"
 Gastkünstler


 von links
 Bild 1 | 2001 | "Figure 21 (Ritratto)"
           Acryl auf Leinwand
 Bild 2 | 1998 | "Figure 30 (Ritratto)"
           Mischtechnik auf Karton
 Bild 3 | 2001 | "Figure 22 (Ritratto)"
           Acryl auf Leinwand

     

 Biographie

Sergio Bernardi

1937 in Medolla (Modena-Italien) geboren

Kunststudium am Kunstinstitut "A.Venturi" in Modena und an der Universität Bologna

1984 wurde er Mitglied der von Giorgio Cortenova gegründeten Künstlergruppe "Astrazione Arcaica"

1988 wird seine Arbeit im Verzeichnis "Arte moderna italiana" ("Moderne italienische Kunst") gewürdigt und er wird von der Kunstkritik als "Der Künstler" bezeichnet

Im Kunstlexikon "La pittura in Italia: il Novecento. Le ultime ricerche" (Die Malerei in Italien: Das 20. Jahrhundert. Die letzten Nachforschungen") werden seine Werke von dem Kunstwissenschaftler Enrico Crispolti in dem Artikel "Astrazione fra effusita, formalismo e construzione di linguaggio" ("Abstraktion zwischen Überschwang, Formalismus und Sprachkonstruktion") ausführlich besprochen

Seit 1968 zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen u.a. in Trento, Milano, Roma, Bologna, Wien, Barcellona, Friedberg, Kaufbeuren und in vielen anderen Orten in Italien und in Europa