Kontakt / Übersicht / Start  
 
 

 Julio Neira, Kuba
 

 Maler und Bildhauer


 von links
 Bild 1 | 2008 |"Punto de convergencia"
 Bild 2 | 2008 |"Mutaciones del contenido utópico "

     

Julio Neira
La memoria encofrada | Verschaltes Gedächtnis

------------------------------------------------------------------

Julio Neira

1969 in Ciudad de Sancti Spíritus (Kuba) geboren und dort lebend, absolvierte 1989 die Escuela Nacional de Arte Ciudad de La Habana (Nationale Kunsthochschule in Havanna), ist Mitglied der Unión Nacional de Escritores y Artistas de Cuba (UNEAC - Kubanischer Nationalverband der Schriftsteller und Künstler), arbeitet als freischaffender Künstler in Sancti Spíritus und Havanna und als Dozent und Referent an Kunstschulen und Kulturinstituten Kubas.

Sein Werk, das sich mit Malerei, Grafik, Bildhauerei, Installationskunst, Performances und Wandmalerei über ein breites Spektrum von Genres erstreckt, wurde bereits in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen sowohl in Kuba, als auch in anderen lateinamerikanischen Ländern, Spanien, Deutschland und Italien gezeigt sowie mehrfach prämiert. Eine Reihe von Skulpturen und murales (Wandbilder) großen Formats schuf er für den öffentlichen Raum seiner Heimatstadt Sancti Spíritus.

Ein dreimonatiger Studienaufenthalt im Sommer 2008 auf Einladung des Künstlerhauses Denkmalschmiede Höfgen-Grimma, ermöglichte Julio Neira eine überaus kreative Schaffenszeit während der er unter anderem Studien für den Zyklus La memoria encofrada (Verschaltes Gedächtnis) weiterentwickelte und woraus großformatige Bilder auf Basis von Graphit und Kohle auf Leinwand sowie Installationen entstanden.

Mehr zum Werk und dem künstlerischen Werdegang im zweisprachigen Katalog: PDF Download (3,5 MB)

Kontakt in Deutschland:
Berlin: irma.leinauer@tu-berlin.de | Dresden: kerstin_kruse@gmx.de | Potsdam: ina.holz@gmx.de