Kontakt / Übersicht / Start  
 2018
 

 Ingo Steinert
 Fotografie

 Gast


 von links
 Santi_chan, Münster
 Cosplay in der Blumenwiese

 Sofiya - Elfenhaftes Porträt im Grünen

 SuseSorglos - Lustig, Witzig, Frech im  schicken Outfit

     

Ingo Steinert - Biografie

1969 in Burgstädt/Sachsen geboren,

1975 – 1981 Besuch der Diesterweg-Oberschule in Burgstädt,

1978 Sportunfall, wobei die Feinmotorik des rechten Armes und Beines für die Zukunft eingeschränkt ist,

1981 – 1985 Besuch der Polytechnischen Oberschule für Körperbehinderte in Karl-Marx-Stadt, erste Kontakte zur Fotografie, hohes Interesse an der Film- und Papierentwicklung, Mitarbeit als Mitglied im Schulfotozirkel an verschiedenen Projekten,

1984 Aufbau eines eigenen Fotolabors mit den Geschwistern im Elternhaus

1985 – 1987 Berufsausbildung zum Wirtschaftskaufmann im Druckhaus Karl-Marx-Stadt, Betriebsteil Burgstädt

1987 Tätigkeit für die Druckerei Limbach-Oberfrohna

1988 Umbau des SW-Foto-Labors, so dass die Verarbeitung von Farbfilmen und -papieren möglich wurde,

1989 Modernisierung des Fotolabors, dadurch in Nebentätigkeit Ausführungen von diversen Fotoarbeiten (Porträts, Gruppen- und Hochzeitsaufnahmen) incl. Sofortentwicklung

1990 Reprivatisierung des Unternehmens in Limbacher Druck GmbH, Einbringung des Wissens über die Fotografie in die Druckvorstufe, Tätigkeit auch in der Reprofotografie und Retusche

1990 Beitritt zum DVF (Deutscher Verband für Fotografie), aktives Mitglied im Fotoverein "Chemnitzer Land", regelmäßige Teilnahme an Workshops und Fotowettbewerben,

2004 Arbeit mit moderner Digitaltechnik,

2006 Hauptschwerpunkt der fotografischen Tätigkeit ist die Porträtfotografie

2008 Fotoausstellung "Porträtfotografie" in der Galerie Art Forum Burgstädt

2012 Arbeitssuchend

2013 Weiterbildung bei Robotron Chemnitz, ECDL mit Zertifizierung, Grundlagen in DATEV und SAP

2013 Seminar der Industrie- und Handwerkskammer Chemnitz, Existenzgründung - Meine Vorbereitung auf die Selbstständigkeit

2013 Geschäftsübernahme der Fotowerkstatt Augustusburg Tätigkeit als Fotograf

2013 – 2018 Das fotografische Leistungsangebot ist sehr vielseitig und wird ständig erweitert. Es umfasst:
- Porträtaufnahmen aller Art (Familien, Kinder, Babys)
- Hochzeitsfotografie - bundesweit
- Pass-, Bewerbungs- und Businessaufnahmen
- Klassentreffen- und Gruppenaufnahmen mit Sofort-Bild-Service
- Akt- und Erotikfotografie
- Sachaufnahmen und Reproduktionen
- Entwicklungsservice - Analog und Digital
- Aufnahme und Vertrieb von 3-D-Glasfotos
- Foto-Rahmungsservice

Fotowerkstatt Augustusburg
Inh. Ingo Steinert Fotograf
Marienberger Straße 16
09573 Augustusburg


Bildbeschreibungen

Santi_chan, Münster - Cosplay in der Blumenwiese

Kennengelernt habe ich das Model "Santi_chan"in einer Internetplattform, über welche sich Fotomodelle, Fotografen und Bildbearbeiter kennenlernen. Es wird über Fotos diskutiert, diese bewertet , über Projekte gesprochen sowie Aufnahmetermine vereinbart.

Münster? In Münster studierte damals und wohnt heute meine Nichte, zu der ich ein sehr gutes, freundschaftliches Verhältnis habe.

Bei den Besuchen in Münster verband ich das Angenehme mit dem Nützlichen. Ich knüpfte Kontakte zu Studentinnen und Studenten und vereinbarte Aufnahmetermine.

Im Vorfeld wurde die Art der Fotos besprochen und an welchen Ort sie entstehen sollten. Die geeignete Location und der Aufnahmezeitpunkt sind für geplante Fotoaufnahmen sehr wichtig. Ohne vorherige Recherche geht das nicht.

Santi_chan, Designstudentin interessiert sich für die asiatische Kultur und erstellt Kostüme für Cosplay, die sie auch selbst trägt.

Sobald Santi_chan eine Perücke oder ein Kostüm trägt, verändert sich Ihre Person. Sie posiert anders und ist ein völlig anderer Mensch. Sie liebt es, sich zu verwandeln und viele Facetten zu zeigen. Das Arbeiten vor der Kamera macht ihr einfach super viel Spass.

Meine Aufgabe als Fotograf besteht darin, die fröhlichen und sehr lustigen Momente
bildmäßig mit der Kamera festzuhalten. Es war wunderschönes, warmes Sommerwetter und die Sonne gab all ihre Leuchtkraft ab. Ich musste dem harten Sonnenlicht entgegenwirken und hellte die Schatten im Gesicht mit einer mobilen Blitzanlage auf.

Es war ein sehr schöner Fotospaziergang durch Münster mit tollen Bildresultaten.


Sofiya - Elfenhaftes Porträt im Grünen
Aufnahmeort: Markersdorf

Sofiya war 2012 Austauschschülerin aus Jenkintown, Pennsylvania (USA) und zu Besuch bei dem befreundeten Fotomodel L'Ame obscure. Mit Model L'Ame obscure habe ich öfters zusammengearbeitet.

Ich war ein Überraschungsgeschenk von L'Ame obscure an Sofiya. Sofiya sollte ein schönes Fotoshooting in Deutschland erleben und schöne Bilder mit nach Hause in die USA nehmen.

Verantwortlich für das Outfit, den Schmuck und das Schminken war L'Ame obscure.

Für den Aufnahmeort wählte ich am Flussufer der Chemnitz in Markersdorf eine Stelle mit viel Grün, Wasser und Felsen.

Die Bildserie sollte Elfenhaft, sehr sanft und gefühlvoll auf den Betrachter wirken.

Es war Mai, die Sonne schien und die Aufnahmebedingungen waren optimal. Ich verwendete zum Aufhellen der Schatten eine mobile Blitzanlage.

An diesem Nachmittag sind viele, wunderschöne Fotos entstanden.

 

SuseSorglos - Lustig, Witzig, Frech im schicken Outfit
Aufnahmeort: Musikviertel Leipzig

SuseSorglos, eine gebürtige Leipzigerin die in Australien lebt. Sie hat Messe- und Laufstegerfahrungen und hat für namenhafte Firmen als Fotomodel gearbeitet. Über eine Model-Kartei haben wir uns kennengelernt. Bei einem ihrer Aufenthalte in Deutschland haben wir einen Fototermin in Leipzig vereinbart.

Eine perfekte Vorbereitung für gute Fotos ist alles!
Im Vorfeld suche ich geeignete Aufnahmeorte. Ich mache es per Internet oder persönlich direkt vor Ort. Auch wenn diese Arbeit sehr zeitintensiv ist, ohne eine passende Location entstehen keine professionellen Fotos.

Zu einer guten Shooting-Vorbereitung gehört die Zusammenarbeit mit einer Visagistin. Nicole hat in 2 Stunden die Frisur hergerichtet und das Make-up aufgetragen.

Unsere Shooting-Tour ging über mehrere Stationen. Wir fotografierten am Bismarckturm, Opernhaus und im Musikviertel.

Im Musikviertel fanden wir die beiden Telefonzellen vor. Optimal geeignet für unser Projekt! Hier konnten wir die Idee von lebendigen Fotos besonders gut umsetzen. Ich fotografierte SuseSorglos in einem Rollenspiel. Mit viel Spaß weckten wir auch das Interesse der Passanten. Wir tauschten gar die Visitenkarten aus und es entstanden neue Geschäftsverbindungen.

Die Ausleuchtung des Models erfolgte mit einem mobilen Blitzkopf und dazugehöriger Softbox.

Es sind an diesem Tag sehr schöne, lebhafte Fotos entstanden.